Innenräume

Innenwände | Fussbodenbelag | Fenster und Türen | Holzmöbel | Farbgestaltung am Computer | Schimmelbekämpfung | Innen-Isolation | Tapeten | Deckputze | Bodenbeschichtungen

Innenwände

Anstriche mit Naturharz-Wandfarben werden allen Ansprüchen gerecht, die man heute an einen soliden Wandanstrich stellt. Sie zeigen gutes Haftungsvermögen, sind abriebbeständig, gut deckend und vor allem sehr wasserdampfdurchlässig, also gewissermassen "atmungsfähig". Dies ist besonders wichtig, da so behandelte, offenporige Baustoffe in Innenräumen raumklima-ausgleichend wirken und sogar Schadstoff-Konzentrationsspitzen in der Raumluft abbauen können.

Fussbodenbelag

Für Wohnräume hervorragend geeignet sind Teppichböden aus Naturfasern mit Jute- oder Naturlatexrücken, je nach Webart und Material mit sehr ansprechender Raumwirkung.
Korkfussböden zeichnen sich durch Fusswärme und Elastizität aus.
Schliesslich sei wegen der grossen Strapazierfähigkeit und besonderen Pflegeleichtigkeit der Linoleumfussboden erwähnt, der aus dem biologischen Bauen nicht mehr wegzudenken ist.

Fenster und Türen

Um Holz zu schützen, ist ein sorgfältiger Anstrichaufbau notwendig. Bei ungenügendem konstruktivem Holzschutz benötigen Nadelhölzer wie Fichte, Tanne oder Kiefer oft eine vorbeugende Imprägnierung gegen Schädlingsbefall. Bei anderen Hölzern wie Lärche und Eiche kann hierauf verzichtet werden. Weiter wird behandelt mit Naturharzöl-Imprägniergrund, Naturharzöl-Lasuren ggf. mit Abtönfarbe für Naturharzöle.

Holzmöbel

Um Möbeloberflächen langfristig optisch schön zu erhalten, ist eine Oberflächenbehandlung als Schutz notwendig. Durch farbige Oberflächenbehandlungen lassen sich Möbel auffälliger und interessanter gestalten oder auch besser in das Wohnumfeld einfügen. Hierzu stehen Lasuranstriche, Klarlacke oder Weiss- und Buntlacke zur Auswahl.

Wärmeputz

Mineralischer Leichtspachtel zur Verminderung von Wärmebrücken

Anwendung 

• innen
• als Spachtel zum Füllen von Fugen, Rissen, grossen Löchern in Decken- und Wandflächen
• zum Glätten von rohem Mauerwerk, Porenbeton, vor Tapezier- und Anstricharbeiten
• als Glättspachtel im Innendämmsystem StoTherm In Comfort • zur Behandlung von "kalten Wänden" an denen sich Kondensation bildet, die oft zu Schimmelbildung führt

Eigenschaften

• Verringerung der Wärmeleitfähigkeit von Wand- und Deckenflächen
• Anti-Kondensationswirkung bei mind. 5 mm Schichtdicke
• gut füllend
• leicht schleifbar
• niedriges spezifisches Gewicht

Klimaplatten

Thermoisol-KP Klimaplatte - natürlich schimmelhemmend

Die Thermoisol-KP Klimaplatte ist das innovative Produkt rund um die ökologische Innensanierung. Die spezielle Thermoisol-KP Klimaplatte, kurz Klimaplatte, gehört zur Produktgruppe der leichten Calciumsilikate und dient zur Feuchte- und Schimmelsanierung im Wohnbereich. Die Thermo Klimaplatte steht für eine effiziente, dauerhafte Schimmelvorbeugung in Verbindung mit einer merklichen Steigerung der Wohnqualität. Die feuchteregulierende Wirkung und die schimmelhemmende Zusammensetzung, wirken dem Schimmelproblem effizient entgegen und machen die Klimaplatte zur sicheren Wahl.

Bauliche Ursachen für Schimmel

Sehr häufig ist der Schimmel auf bauliche Mängel zurückzuführen, aufgrund deren Feuchtigkeit in den Wohnraum eindringt. Solche können beispielsweise Risse in der Fassade, undichte Dächer und fehlerhaft angebrachte Abdichtungen sein. Im Altbau stellen Wärmebrücken aufgrund fehlender Außendämmung den häufigsten Grund dar. Im Neubau handelt es sich oftmals um eine schlecht angebrachte Wärmedämmung oder einer erhöhten Baufeuchte aufgrund einer unzureichenden Trockenlegung des Mauerwerks. Zudem sind Tapeten und Kartonagen sowie Kunststoffe und Silikon Nährstoffquellen für den gefährlichen Schimmelpilz und begünstigen daher seine Verbreitung.

Wie Sie dem Schimmel in solchen Fällen vorbeugen können, hängt zunächst von der Größe des befallenen Bereichs, der Art und der Gefährlichkeit der Pilzart ab. Überstreichen sollten Sie die Flecken jedoch auf keinem Fall, da die Pilzsporen auf diese Weise nicht abgetötet werden und sich weiter ausbreiten können! Insbesondere bei großflächigem Befall, aber auch wenn bauliche Fehler den Grund darstellen, sollten Sie einen Fachmann heranziehen, der die Stelle untersucht und zunächst den Schimmel sachgemäß entfernt und die Quelle trockenlegt! Nicht selten dringt der Schimmel bei Rissen in die tieferen Materialschichten ein, was ihn für Laien nicht identifizierbar macht!

Dabei muss nicht nur der Wand Belag, sondern auch die Grundierung saniert und die vorhandenen Baumängel fachgerecht ausgebessert werden! Wenn Sie der Entstehung von Schimmel langfristig vorbeugen möchten.

Wir helfen Ihnen mit unserer Erfahrung und Wissen des behandeln der Umstände.

Farbgestaltung am Computer

Lesen Sie hier mehr über die Farbgestaltung (was sagen Farben?)

Farbgestaltung am Computer




Kompetente Beratung !
Rasche Serviceleistung !
Ihr Malergeschäft Städler in Frauenfeld

Kontaktieren Sie uns

Rufen Sie an Wir beraten Sie
in allen Belangen
T: +41 52 721 23 30

 

Wollen Sie mehr
über Algen und Pilze an Fassaden erfahren?

eine Laune der Natur

 

Hier gehts zur Bildergalerie

Impressionen

Lassen Sie sich von uns beraten !

Rufen Sie uns an Tel: +41 52 721 23 30 oder schreiben Sie uns ein Mail.